5 tolle Second Hand Schnäppchen Tipps

5 Tipps für Second Hand Schnäppchen

Wie finde ich die besten Schnäppchen?

Tolle Outfits zusammenzustellen ist das Eine, jedoch auch noch ein Schnäppchen zu ergattern das Andere. Ein Second Hand Shop ist schon mal ein guter Anfang, um sich zu günstigen Preisen tolle Artikel zu beschaffen. Im Folgenden zeig ich euch noch die geheimen Tipps, die jeder Schnäppchenjäger beherrschen sollte und die ihr euch ganz leicht aneignen könnt!

#1 Saisonwechsel

Saisonwechsel bedeutet Kleiderschrank ausmisten - und das nutzt ihr am besten zu eurem Vorteil! Denn ihr kennt das bestimmt auch, wenn der Schrank aus allen Nähten platzt und ihr unbedingt Platz für Neues schaffen wollt? Das geht wahrscheinlich jedem so, und dann wandern diese Sachen in die Second Hand Shops - und viele Stücke vielleicht sogar noch ungetragen von der letzten oder gar vorletzten Saison! Wichtig zu wissen ist dabei jedoch, dass nicht nur ihr euren Schrank ausräumt, sondern die Anderen tun dies zur gleichen Zeit meist auch. Also ab in den Second Hand Laden und beim Saisonwechsel die besten Second Hand Schnäppchen erwischen!

#2 Sale: 50 %

Ja, ihr habt richtig gehört. Manche Kleidungsstücke sind um 50 % rabattiert, da sich bisher entweder noch niemand mit der passenden Größe gefunden hat oder sie einfach noch nicht entdeckt wurden. Auf bestimmte Buchstaben, die ihr auf den Preisschildern der Kleidung findet, gibt es einen Rabatt von 50 %. Diese Buchstaben verändern sich im wöchentlichen Rhythmus. In der ersten Woche sind es vielleicht die Buchstaben A, B & C, in der nächsten B, C & D, in der übernächsten C, D & E und so weiter. Welche Buchstaben das sind, seht ihr im Second Hand Laden an den Wänden:

Reduziert Schild 50% für Schnäppchen

Reduziert Schild 50% Second Hand Shop

Der große Aufsteller vor dem Second Hand Shop Eingang hilft euch auch weiter:

50% Schnäppchen Aufsteller

Aufsteller 50% Rabatt

Oder ihr fragt an der Kasse nach! Da kann es gerne mal vorkommen, dass ihr eine tolle Markenhose statt für 12,00€ für nur 6,00€ ergattert.

#3 Bester Wochentag

Zu beachten sind die Wochentage, wenn es um die Schnäppchenjagd geht! An einem Donnerstag sind die Kleiderständer noch voll genug, um nicht nachfüllen zu müssen, aber auch schon die besten Stücke verkauft. Deshalb ein Tipp: Montags beginnt die Aussortierung von zu lange hängender Kleidung und dienstags wird dementsprechend aufgefüllt. Auch nachmittags kommen ein paar Kleiderständer mit neuer Ware rein. Die genauen Details findet ihr aber erst heraus, wenn ihr an der Kasse nachfragt oder mit den Mitarbeitern sprecht. Dazu könnt ihr einfach anrufen und schon wisst ihr, wann ihr vorbei schauen sollt! 🙂

#4 Wagnis

Meiner Meinung nach hat man einen großen Vorteil, wenn man ohne ein bestimmtes Ziel shoppen geht. Denn hat man sich eine bestimmte Vorstellung gemacht, kann man nur schwer davon ablassen und nicht das passende Teil finden. Am besten lässt man sich einfach von der Vielfalt überraschen und findet so sein eigenes Schnäppchen. Ich habe für mich herausgefunden, dass man alles zur Anprobe mit nimmt, was einem gefällt und dann in der Kabine entscheidet, ob es gekauft wird oder nicht. Denn angezogen sieht es meist schon ganz anders aus als man es sich vorher ausgemalt hat!

#5 Häufigkeit

Das ist das Schlüsselwort! Tolle Schnäppchen kommen in den Laden und werden auch gleich verkauft. Deshalb ist es meist lohnenswert ein paar Mal die Woche rein zuschauen, statt einmal für mehrere Stunden! Die schönsten Dinge und größten Schnäppchen finde auch ich meist zufällig an einem Tag, an dem ich es nicht erwartet hätte. Und je öfter man herum stöbert, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit etwas Gutes zu finden!

 

Lily
About

Hi, ich bin Lily und ich versorge euch regelmäßig mit Updates zu neuen Styles und Outfits, die ich in den Second Hand Shops in der Umgebung gefunden habe. Ich finde immer etwas Tolles zum Anziehen, ob Kleidung oder Accessoires - und alles zu unschlagbaren Preisen. Also folgt mir und bleibt immer informiert! :-)